Thema Popo

Verstohlene Blicke: Wenn Männer ganz Mann sein können und das PO-tenizal checken.

Männer schauen Frauen immer zuerst in die Augen. Ja. von wegen! Wer das glaubt, ist entweder sehr naiv oder ein Mann. Ein Psychologe Dr. Elmar Basse aus Hamburg stellt klar: Der bewusste Männerblick mag zwar in die Augen einer Frau gehen, unbewusst aber checkt jeder Kerl längst Brüste und Po! Aber es waren nicht nur einfältige Neandertaler dem weiblichen Gesäß verfallen. Die klugen alten Griechen huldigen in Tempeln der Aphrodite – der Göttin der schönen Popos .

Bei manchen Frauen ist das freilich kaum verwunderlich – denn mal ehrlich, wer schaut schon Nicole „Coco“, J. Lo oder Shakira lieber in die Augen als aufs pralle Hinterteil? Allerdings haben Promi-Frauen den männlichen Blick auf ihren Popo nicht für sich gepachtet – auch die Normalo-Frau wird rigoros auf ihre Kurven geprüft.

Merit Escort verrät was das Geheimnis des weiblichen Hinterns ist und warum Männer auf große Brüste stehen: Warum sind Herren von Brust und Popo so begeistert? „Runde, weibliche Formen sind ein Zeichen von Fruchtbarkeit, vor allem der Popo. Unbewusst entsprechen die Brüste den Popo. Wenn Männer eine Frau von vorn betrachten, gucken Sie zwar auf die Brüste, wollen aber unbewusst eher hinten ran.“